Frau. : Moderatorin Tracy Moore | Andere | 2018

Frau. : Moderatorin Tracy Moore

Foto, Roberto Caruso.

Alter: 41
Beruf: Fernsehsender
lebt: Toronto
liebt: Gewichtheben, CanLit, Milchschokolade

Es braucht keine übergroße Vorstellungskraft, um vorauszusagen, dass ein baton-wirbelndes, show-tune-belting, "definitiv extrovertiertes" junges Mädchen aus Richmond Hill, Ontario, enden würde im Lifestyle-Fernsehen. Dennoch brauchte Tracy Moore, die 41-jährige Gastgeberin der Cityline - die am längsten laufende Frauen-Talkshow des Landes - viel Überzeugungsarbeit, um in der harten Welt der Nachrichten von ihrer geplanten Karriere abzuweichen. "Ich wollte nie Oprah sein", sagt sie. "Ich wollte Diane Sawyer sein."

Als Student an der McGill University in Montreal wurde Moore zu einem "hartnäckigen Aktivisten", der sich für das umkämpfte African Studies-Programm der Universität und das freiwillige Engagement bei CKUT auf dem Campus einsetzte Radiosender. Ihr erstes journalistisches Praktikum fand im CTV Newsnet statt, wo sie anfing, erfahrene Reporter um Rat zu fragen. "Sie können nicht in der Welt der Übertragung sein und ein schrumpfendes Violett sein," sagt sie.

Als Moore sich öffnete, taten auch Gelegenheiten in der Nachrichtenredaktion. Sie nahm einen Job bei der CBC an und beauftragte Kamerateams mit Tatorten und Absturzstellen. Am 11. September erhielt sie ihre Pause, als sie amerikanische Expats im US-Konsulat in Toronto interviewte. Danach war sie drei Jahre als Reporterin für Citys Breakfast Television tätig, mit Entwürfen zum Durchbruch auf dem amerikanischen Markt. "Ich habe niemanden von City zu meiner Hochzeit eingeladen", lacht sie. "So flüchtig, wie ich gedacht habe."

Aber Moores Amanpour-artige Flugbahn wurde unterbrochen, als die Nachrichtensprecherin des Senders ihr vorschlug, sich für Cityline's Gastauftritt zu bewerben. Ihr Ehemann, Lio, wusste sofort, dass es gut passte: "Er sagte:, Denk darüber nach, wo du gerade in deinem Leben bist", erinnert sie sich. "Wir sind verheiratet, wir haben gerade ein Haus gekauft, wir haben ein Baby. Du wirst Fragen stellen, auf die du Antworten brauchst. "" Nach drei Monaten des Probespiels war Moore im Radio und redete mit Rezept-, Mode- und Gesundheitsexperten vor treuen Fans.

Mit wenig Freizeit Sie macht Feierabend und streitet ihre zwei Kinder, Sidney, 7, und Eva, 5, Moore arbeitet mit Ladies on the Rise, einem außerschulischen Drop-in-Programm in Torontos Stadtteil Rexdale, zusammen und liefert Vorräte für Obdachlose. Außerdem wird Moore, wie jede andere Lifestyle-Behörde, eine Bekleidungslinie in diesem Monat auf den Markt bringen und mit Freda, der Modeinstitution in Toronto, die ihr schon seit Jahren ihre On-Air-Garderobe zur Verfügung stellt, an vielseitigen, fertigen Kleidungsstücken zusammenarbeiten.

Moore hat die Leichtigkeit des Lifestyle-Fernsehens schätzen gelernt. "Nur weil ein Medium unbeschwert ist, bedeutet das nicht, dass es nicht das Leben verändert", sagt sie. "Es gibt Leute, die gerade Chemo durchmachen, Mütter in Karenz, die schwere Monate durchmachen, und sie sehen sich Cityline an, denn das ist ihr Lächeln jeden Tag. Darauf bin ich sehr stolz."

Verwandte:
March's Frau : Glitzerfreundin Sarah Anne Johnson
Februars Frau : Kulturschützerin Claudia Li
Januars Frau : Champion Boxerin Mary Spencer

Schreiben Sie Ihren Kommentar