Inzwischen südlich der Grenze... | Gesundheit | 2018

Inzwischen südlich der Grenze...

Also, während ich ängstlich reibend * meine wachsenden Nackenunebenheiten und ausflippe, möglicherweise von meiner geliebten Panobinostat-Studie entlassen zu werden, scheint es, dass sie in den USA " Sie haben so große Schwierigkeiten, Kandidaten für klinische Studien zu finden, die die Krebsforschung behindern.

(Glücklicherweise bin ich zu sehr damit beschäftigt, meinen Verstand zu verlieren, weil ich vielleicht aus meiner klinischen Studie entlassen werde, um amerikanische Ärzte zu ärgern, die nicht einmal versuchen, Patienten für klinische Studien in klinische Studien aufzunehmen Gründe.)

Zusätzlich zur Erörterung der klinischen Versuchspsychiatrie in den USA, erklärte der Artikel auch die Gründe für die medikamentöse Therapie - zuerst für die Operation - später Behandlungsansatz -, die zumindest dazu dienten, mir besser zu helfen Verstehe, warum meine Knoten in meinem Nacken geblieben sind.

Es ist ein interessanter Artikel, den Sie hier finden können: //www.sternewsonline.com/article/20090803/ZNYT04/908033008/-1/ HURRI

* Über den Nackenrubbeln: Mein Mann meinte, wir sollten die Nackenstöße nicht mehr ständig berühren. Er sagt auf seine französische (und männliche) Weise, dass wir sie "erregen" und ermutigen könnten, zu wachsen. So lustig - und vielleicht sinnvoll?

Schreiben Sie Ihren Kommentar